Pfingsten in Pruden

Zum diesjährigen Pfingstfest am Montag, dem 20. Mai, gab es einige glückliche Besonderheiten. Zuerst waren da die vielen Gottesdienstbesucher, die leider nicht alle einen Sitzplatz in der Kirche fanden. Wir, als Prudener Gastgeber, hatten so viele Menschen noch nicht in der Kirche gehabt. Dies lag vor allem an den zahlreichen Bistritzer Gästen, die ihren Pfarrer Johann Zey mitbrachten. Somit waren gleich vier Geistliche an der Gottestdienstfeier beteiligt. Denn die diesjährige Pfingstpredigt wurde von Bischof Reinhart Guib gehalten. Wie jedes Jahr gestalteten auch Dechant Johannes Halmen und der Schäßburger Stadtpfarrer Bruno Fröhlich die Gottesdienstzeremonie.

Kirchenvertreter
v.l.n.r.: Bischof Reinhart Guib, Dechant Johannes Halmen, Pf. Johann Zey, Pf. Bruno Fröhlich

Am Nachmittag wurde im Pfarrgarten von Pruden Kaffee und Kuchen serviert. Dazu stimmte Pf. Dietrich Galter Volkslieder an. Außerdem spielte der Prudener Posaunenchor und die Gastgeber sangen unter der Leitung von Daniel Peters ein paar geistliche Lieder.

Pruden Pfingsten 2013
Posaunenchor Pruden
Pruden Pfingsten 2013
Im Pfarrgarten bei Kaffee und Kuchen.

Leider begann es während des Nachmittags zu regnen, sodass die meisten entweder den Heimweg antraten oder sich in die Kirche flüchteten. Daniel Peters sorgte dort noch für musikalische Kurzweil.

Neues Rüstzeitheim

Am Mittwoch, dem 3. April wurde das neue Rüstzeitheim in Pruden offiziell eingeweiht. Den Gottesdienst in der Prudener Kirche hielt der Dechant Johannes Halmen. Der die neu hergerichtete Sakristei ebenfalls bestaunen konnte. „Die schönste Sakristei in ganz Rumänien!“, soll er gesagt haben. Für die Orgelmusik  sorgte der Schäßburger Kantor Theo Halmen. Ehe das Einweihungszeremoniell stattfinden konnte wurden Kirche, Pfarrhaus und neues Rüstzeitheim von den mitgereisten Frauen der Interessengeinschaft auf hochglanz gebracht.

Fruehjahrsputz
Frühjahrsputz am neuen Rüstzeitheim

Auch die Männer der Gruppe um Harald Nötzold erledigten wichtige Aufgaben, damit Gottesdienst und Feier ordnungsgemäß stattfinden konnten.

Arbeiten in der Kirche
Arbeiten in der Kirche von Pruden

Nach getaner Arbeit gab es natürlich eine ordentliche Stärkung.

Mittagessen in Pruden
Mittagessen in Pruden

Nach dem Gottesdienst bagaben sich alle zum neuen Heim.

Prozession
Gang von der Kirche zum neuen Rüstzeitheim.
Einsegnung durch Dechant Johannes Halmen.
Einsegnung durch Dechant Johannes Halmen.
Gemeinsames Abendessen im neuen Heim.
Gemeinsames Abendessen im neuen Heim.

Die Hermannstädter Zeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 12. April 2013 über die Einweihung des neuen Lutherhauses in Pruden. Die Ausgabe kann online heruntergeladen werden.

Rüstzeit 2013

Unsere Rumänienrüstzeit im Herbst steht unter keinem besonderen Motto. Dafür steht schon das Programm und der Zeitraum. Auch diesesmal ist jeder eingeladen mitzufahren. Anregungen, Wünsche, Fragen und Ideen können gerne hier oder per E-Mail mitgeteilt werden.

Zeitraum

28.09. bis 05.10.2013
Eine Woche

Kosten

insgesamt ca. 250,00 € pro Person

Vorhaben

  • Land & Leute kennen lernen
  • Arbeitseinsatz in soz. Projekten (DOMUS)
  • Ein Tag mit den Kindern von Pruden (Kinderfest)
  • Besuch des ev. Gottesdienstes
  • Wandern
  • Freizeitaktivitäten

Die Anmeldungen können ebenfalls per E-Mail eingereicht oder an die bekannten Personen gerichtet werden.

Wie kommen wir nach Pruden?

Die Fahrt wird normalerweise mit unseren privaten Fahrzeugen realisiert. Mit dabei sind immer wenigstens zwei erfahrene Rumänienfahrer, die sich bestens auskennen. Wie viele Plätze letztendlich zur Verfügung stehen hängt auch immer von der Zahl der Autos und Führerscheininhaber ab, die an der Rüstzeit teilnehmen. Im Prinzip kann jeder mit seinem Fahrzeug teilnehmen. Die Fahrtkosten werden dann von den entspechenden Mitfahrern getragen.

Einführung unserer neuen Website

Liebe Leserinnen und Leser,
werte Rumänienfreunde,

seit heute steht diese Website der Interessengemeinschaft Rumänienhilfe im Netz. Als Administrator lade ich euch alle ein mitzumachen! Jeder kann online Beiträge schreiben, z.B. gute Anregungen oder Fragen zu unserer Arbeit. Wer tatkräftig mitmachen möchte soll hier die Gelegenheit bekommen mit uns in Kontakt zu treten.

Für den Anfang habe ich die Seite auf meinem privaten Webspace gehostet, das spart zunächst ein paar Euros ein.  Wenn es die Situation erfordert ist es kein Problem alles komplett unter der Domain www.pruden.eu unterzubringen.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die Macher von WordPress! Denn ohne WordPress wäre ein Weblog wie dieser für uns nicht machbar.

euer Johannes Fischer

Verbunden in Christus ☧